ip-kanzlei-print-header

Marken­anmeldung

Unsere Leistungen bei der Anmeldung Ihrer Marke:

  1. Beratung zu der zu schützenden Marke, insbesondere zu Markentyp (Wort-, Bild- oder Wort-Bildmarke), Schutzgebiet und den zu schützenden Waren und Dienstleistungen; im Einzelfall Recherche nach relevanten älteren Marken Dritter.
  2. Entwicklung einer effizienten Anmelde- und Schutzstrategie.
  3. Durchführung der Markenanmeldung bei der jeweiligen Behörde, soweit erforderlich unter Einschaltung unserer ausländischen Korrespondenzanwälte.

Natürlich kann eine solch umfassende Beratung nicht automatisiert mit Hilfe von Web-Formularen erfolgen. Stattdessen ist eine Einzelfallprüfung durch unsere Anwälte erforderlich. Der nachfolgende Fragenkatalog dient zur Feststellung des relevanten Sachverhalts.

Basics zum Markenrecht haben wir in Form von FAQs erläutert, um Ihnen einen Überblick über die Möglichkeiten des Markenschutzes zu geben.

  • Ablauf einer Markenanmeldung

    1. Sie kontaktieren uns per Telefon oder E-Mail und beantworten die in dem angefügten Katalog enthaltenen Fragen.

    2. Wir prüfen den Sachverhalt und geben Ihnen eine Empfehlung für eine ideale Anmelde- und Schutzstrategie.

    3. Wir nehmen die Anmeldung bei der im Einzelfall zuständigen Anmeldebehörde für Sie vor und wickeln das gesamte Anmeldeprozedere inklusive Frist- und Gebührenüberwachung und der ggf. erforderlichen Einschaltung ausländischer Korrespondenzanwälte für Sie ab.

    Kosten einer Markenanmeldung (jeweils inklusive aller Amts- und Anwaltsgebühren, exklusive MwSt.)

    • Deutsche Marke mit Schutzwirkung innerhalb der Bundesrepublik Deutschland: ab € 820,-
    • Gemeinschaftsmarke mit Schutzwirkung in allen Mitgliedstaaten der Europäischen Union: ab € 1.650,-
    • Internationale Marke mit Schutzwirkung für eine Vielzahl von Ländern weltweit: ab ca. € 1.500,-

    Die Kosten einer Markenanmeldung hängen maßgeblich davon ab, in welchen Ländern für wie viele Waren und/oder Dienstleistungen Schutz erreicht werden soll. Die Kosten sind daher stets in jedem Einzelfall zu ermitteln.
     


  • Fragenbogen Markenanmeldung IP-Kanzlei
    Fragenkatalog als PDF-Formular aufrufen (Inhalte sind speicher- und druckbar.)

     

     

    1. Welches Zeichen soll als Marke geschützt werden?

    2. Welche Waren und/oder Dienstleistungen sollen mit der Marke gekennzeichnet werden?

    Sofern Sie dafür nicht einzelne Begriffe nennen können, umschreiben Sie bitte die von Ihnen beabsichtigte Verwendung der Marke. Teilen Sie uns ggf. eine Quelle (wie z.B. Link) mit, unter dem wir Verwendungsbeispiele des Zeichens sehen können.

    3. Beabsichtigtes Schutzgebiet

    In welchem territorialen Bereich wollen Sie Markenschutz erlangen? Alternativ: Welche Märkte sind für Sie in Bezug auf das zu schützende Zeichen (derzeit und in absehbarer Zukunft) von Bedeutung?

    4. Anmelderdaten

    Auf welche natürliche oder juristische Person soll die Marke angemeldet werden? (Name, Anschrift)

    5. Haben Sie die Marke zuvor schon im Ausland angemeldet?

    Falls ja: Bitte nennen Sie die Anmelde- bzw. Registrierungsdaten zu der bestehenden ausländischen Markenanmeldung.
     

Lang Rechtsanwaltsgesellschaft mbH

Ulm
 
Steingasse 10
89073 Ulm
 
Postfach 20 01 43
89040 Ulm
 
   
 
T +49 (0) 731/95 08 31-03
F +49 (0) 731/95 08 31-14
 
info@ip-kanzlei.de
www.ip-kanzlei.de
München
 
Herzogspitalstraße 11
80331 München
 
   
T +49 (0) 89/24 20 41-86
F +49 (0) 89/24 21 73-73
 
info@ip-kanzlei.de
www.ip-kanzlei.de