SCALA NEWS – Posts in chronologischer Ordnung

07.08.15

Berechnung der variablen Grundzinsen – Detaillierte Darstellung

Nachdem das Landgericht Ulm am 07.08.2015 in vier voneinander unabhängigen Rechtsstreiten des Scala-Streitkomplexes (Scala II, III, XI und XII) erstmals über die Frage geurteilt hat, wie die beklagte Sparkasse Ulm den auf die Scala-Guthaben zu zahlenden variablen Grundzins zu berechnen hat, soll die von dem Gericht bestimmte Berechnungsmethode nachfolgend in teilweise vereinfachter und verallgemeinernder Form WEITERLESEN

07.08.15

Urteile des LG Ulm vom 07.08.2015 – insbesondere zur Grundzinsstreitfrage

Mit Urteilen vom 07.08.2015 hat die 4. Zivilkammer des Landgerichts Ulm über die Klagen von acht weiteren Scala-Klägern entschieden, die in vier Verfahren zusammengefasst wurden. Die Verfahren werden von uns, der IP-Kanzlei Lang, intern als Scala II, III, XI und XII bezeichnet.

Streitgegenstand aller acht Klagen sind sämtliche Streitfragen, die sich in dem Scala-Streitkomplex stellen. WEITERLESEN

13.07.15

Ergebnisse des Scala-Verhandlungstages vom 13.07.2015

Zu den wesentlichen neuen Erkenntnissen, die der heutige Scala-Verhandlungstag vor dem Landgericht Ulm erbracht hat, verweisen wir zunächst auf die nachfolgend wiedergegebene Pressemitteilung des Pressesprechers des Landgerichts Ulm:

„Die 4. Zivilkammer des Landgerichts Ulm verhandelt heute in Sachen „Scala“ in vier Verfahren.

Gegenstand der bis zur Stunde durchgeführten drei Verhandlungen war insbesondere die Frage WEITERLESEN

08.07.15

Sparkasse stellt erneut alten, zwischenzeitlich aufgelösten Scala-Vertrag wieder her

Mit Schriftsatz von heute hat die Sparkasse Ulm nun auch in der vierten, von der IP-Kanzlei Lang erhobenen Scala-Klage (hier als Scala XI bezeichnet, Verhandlungstermin am 13.07.2015), die auf Wiederherstellung eines ursprünglichen Scala-Sparvertrages gerichtet war, ein Anerkenntnis erklärt. Der alte Scala-Sparvertrag, den der Kläger im Sommer 2013 auf Druck der Sparkasse in die bekannten Alternativ-Sparmodelle WEITERLESEN

07.07.15

Scala-Verhandlungstag am 13.07.2015 in Sachen Scala II, III, XI und XII

Für Montag, 13.07.2015, hat die 4. Zivilkammer des Landgerichts Ulm in vier Scala-Rechtsstreiten (nach unserer internen Nummerierung als Scala II, III, XI und XII bezeichnet) Verhandlungstermine angesetzt, die ab 9 Uhr in Saal 213 des Landgerichts Ulm, Olgastraße 106 stattfinden werden.

In den vier Verfahren geht es zusammengenommen um sämtliche Streitfragen, die sich in dem WEITERLESEN

28.04.15

Weitere Klagen in Sachen Scala erhoben

Nachdem die Sparkasse Ulm in Sachen Scala I Ende Februar Berufung zum Oberlandesgericht Stuttgart eingelegt hat (Az. 9 U 31/15) und sich eine rechtskräftige Klärung der Kündigungs- und Ratenänderungsfrage damit hinziehen wird, haben im Laufe des März und April 2015 mehr als 30 weitere Kläger, jeweils vertreten durch die IP-Kanzlei Lang, eigene Klagen zur Durchsetzung WEITERLESEN

15.03.15

Urteil des Landgerichts Ulm in Sachen Scala V

Mit Urteil vom 27.02.2015 hat die 4. Zivilkammer des Landgerichts Ulm in dem Verfahren 4 O 379/13, hier als „Scala V“ bezeichnet, festgestellt, dass die Sparkasse Ulm verpflichtet ist, einseitige Ratenänderungen der klagenden Scala-Sparer in der Marge von € 25,- bis € 2.500,- auszuführen. Die Urteilsbegründung stimmt mit der Begründung in Sachen Scala I inhaltlich WEITERLESEN

27.02.15

Weiterer Fortgang im Berufungsverfahren Scala I

Ergänzend zu dem vorherigen Post vom heutigen Tag ist mitzuteilen, dass die Sparkasse Ulm nach gewährter Fristverlängerung die eingelegte Berufung zum Oberlandesgericht Stuttgart nun bis 11.05.2015 begründen muss. Dabei lässt sie sich weiterhin durch die Rechtsanwälte Dr. Roller & Partner, München, vertreten.

Nach Zugang der Berufungsbegründung werden dann die Berufungsbeklagten (i.e. der Kläger und dessen WEITERLESEN

27.02.15

Sparkasse Ulm geht im Verfahren Scala I in Berufung

Nach Auskunft des Oberlandesgerichts Stuttgart vom heutigen Tage hat die Sparkasse Ulm gegen die Entscheidung des Landgerichts Ulm in Sachen Scala I, LG Ulm Az. 4 O 273/13, Berufung eingelegt. Beim Oberlandesgericht Stuttgart wird das Verfahren unter dem Aktenzeichen OLG Stuttgart 9 U 31/15 geführt.

In dem Verfahren Scala I geht es um die folgenden WEITERLESEN

22.02.15

Wiederherstellung aufgelöster Scala-Verträge – Sparkasse Ulm erklärt drei Anerkenntnisse

Zwischenzeitlich ist uns, der IP-Kanzlei Lang, nun auch in dem Verfahren Scala XII die Anerkenntniserklärung zugegangen, über die verschiedene Medien aufgrund von Informationen, die sie von der Sparkasse Ulm erhalten haben, schon vor einigen Tagen berichtet haben. Damit sind nach dem derzeitigen Stand keine Umstellerklagen auf Wiederherstellung alter Scala-Verträge mehr offen. Weitere solche Klagen bereiten WEITERLESEN

image_print